Anonymous Hamburg

Anonymous wünscht ein fr0hes Fest
und ruhige Tage.


Anonymous X-Mas Message to Scientology

Text in the video:
(german version is follow)
Anonymous sets the conditions for armistice.
Transcription: Hello Scientology, This is Anonymous.
Even though you abominate religion, we wish you a Merry Christmas and a Happy New Year 2010. This will be the year of your fate.
We offer you a proposal to contribute to your “ideal org” programm.
Many years ago you declared war on humanity almost two years ago we made our entry into this war.
As a result of our worldwide actions,
you are faced with fire in these upcoming months.
Australia burns with *** and in the United States you will be soon surrounded by the flames of truth.
In France you could hardly survive and in the german countries your first wrong move will lead to your ban.
It is time for a change!
In this war there is no way for you to withstand our might.
Whereas Anonymous deals justly, we give you a last chance to survive this war and stop your downfall.
You lie to your members, you put them under psychical pressure,
the things you offer them are not worth all the money and
the hours of work they sacrifice for you!
Your courses and your books are too ***, the e-meter is simpler,
easier and cheaper to build than a radio receiving device,
but it costs as much as a modern hi-fi television. You promise your members to improve all areas of their lives,
but they still get ill.
You promise your followers supernatural abilities, but the way on your bridge leads to somewhere else.
The only thing that you are doing successfully is, motivating your followers. They fight as bravely and altruisticly as the ‘mujahedin’ did.
Sadly they waste their energy for a lie. Each of your followers can find out by themselves that you are lieing.
They just need to wake up and open their eyes.
One of the things you tell the public is that there is no disconnection.
Many of your members know that this is wrong.
Their families miss them, at christmas there will be a free chair at the table.
One gift under the christmas tree will not be opened,
because you did not permit it.
You tell your followers that it is bad for their spiritual employment when they have contact to critical thinking people. The truth of the matter is that you fear them. You are afraid that they could open the eyes of your followers. Everybody who sees your wrong doings
in a clear light will not support you in any way.
These people will leave you, this is your fear and this is why you destroy their families.
This is why the anger of the world exists!
There is not one of your followers who received one of the promised supernatural abilities, but there are thousands that got poor because of you.
If they are wondering where the abilities are,
you tell them that their weaknesses supress those abilities.
To get rid of these weaknesses they have to pay more and more and more.
To avoid your members finding out that those abilities cannot be bought and cannot be achieved by following your way (your Tech),
you tell them to keep these things secret. However,
they will talk about it and they will ask questions.
They will find out that you betrayed them. This will be a hard time for them, we wish them all the best and we offer our help to them,
as we have helped many others
(come and visit us at or
A lot of people fought for you with unbelievable energy,
they believed in you,
they sacrified money and work for you.
Yet there is no bounty, no one gets something back that is worth the sacrifices they made.
There is no noticeable objective on the bridge. We dont like this.
This is why we fight you and this is why you must fall.
Apart from items which have already been mentioned, you fulfill criminal acts of which we do not approve. You lie, steal, ***,
drive people to suicide and force others to abort their babies.
With your henchmen in the US-Government and Hollywood, you try to suppress the freedom of expression.
You blackmailed France and so you try to blackmail Germany over and over.
We are aware of your crimes against humanity.
And every day we bring them to light. You cannot hide.
You cannot escape. We are anonymous. We are everywhere.
You can survive this war, if you obey these articles: You change yourself from inside.
You perform a complete reform. You break from your criminal leaders.
You line up with the free ideologies that humanity owns.
You are allowed to still disseminate your doctrine,
if you grant freedom to all humans.
You support the individual fulfillment of your followers by providing reasonable prices.
You let people leave without pressure and complaints,
if they decide their way should be a different way.
You grant to every one of your branches the freedom to decide for its self its own fate.
You let your Orgs and Missions decide by themselves what to do with what they have earned.
You open yourself to the inner and the outer side. You provide honest information about your teachings.
You cancel all disconnect-commands and you let the families live together peacefully once again. You quit your Fair Game policy against critics and former members.
You stop your fraudulent offers of private coaching to our children.
You leave children on the whole planet in peace.
You release the 6 to 18 year old children and teenagers in your camps.
You pay the children that worked 16 to 20 hours every day in your camps and on your ships. You raise the entry age to 18.
You close your concentration camps on the whole planet.
You release the people and reimburse those who worked for you as slaves.
You mark all your products and sub organizations and make it visible for everybody with the label Scientology.
You delete the complete auditing files. You delete all data you collected concerning the private thoughts, sexual experiences and phantasies of your members.
You delete all data concerning the sphere of personal privacy of your members and everybody else.
You delete all data concerning critics and former members, collected by your secret service OSA.
You dissociate with all teachings of Hubbard that are against human rights.
You inform the world about the true life of Hubbard and about his death and the drugs in his body. You inform the world about Hubbard’s children and their relationship with their father.
You stop refusing to reveal your real teachings and aims.
You admit to the public, that you consider Tom Cruise and all other OTs are higher beings than Gautama Buddha, Muhammad and Jesus Christ.
You admit to the world and your members the true reason of your existence and you adhere to open the Xenu-Story.
You quit all doings against human rights.
You change all policies that aim to harm your members or to make them dependent on you or to exploit them.
You tell the world why humans had to die because of you and you name the responsible persons.
You stop forcing Sea Org or any other members of your cult to abort their babies.
You give reasonable compensation to your victims and their dependants.
You excuse yourself to everybody you harmed in any way inside and outside of your organisation.
You explain to the Governments of the world why you burgled their offices and why you have deleted files.
You renounce yourself from all thugs in your organisation.
You inform the world about all you crimes, albeit camoflauged or commited in the open.
You hand over all responsibles to the courts of the nations.
You inform the peoples why you aim for world domination.
You open and suspend your plans to destroy 2,5 percent of all human beings.
If you leave the humans in peace and freedom,
we will respect your existence.
Be aware, that this is your only chance to avoid your extinction. These proposals are our contribution to your ideal org programm.
Make the Orgs ideal by following these articles.
The only alternative is that we make your orgs ideal by closing them.
Be aware that the year 2010 is the year of your fate.
Take action and solve it by yourself,
or we will solve it for you. We do not hate. We love.
You hate what we love. You destroy what we love.
This is why we must destroy you!
You cannot hide. You cannot escape. We are everywhere.

We are anonymous.
We do not forgive.
We do not forget.

Heise Schreibt heute in Newsticker:

Eine "Speziallösung" soll es der Europäischen Union ermöglichen, das hinter verschlossenen Türen diskutierte internationale Anti-Piraterie-Abkommen ACTA abzuschließen, ohne vorher strafrechtliche Sanktionen in der Gemeinschaft zu harmonisieren.

Na dann Prost.
Sieht aus als würde die Content-Mafia gewinen.

Viel Spass mit dem Abgestuften Gegenschlag in Deutschland.

Leute, das internationale DARKNET muss kommen, schnell.

Daily Tweets and other entertaining nonsense from our feeds:

12:28 #Anonymous, do you have what it takes? #


1. If you are a member of an Anonymous group anywhere in the world, it's time to
sent your updates at
2. Any groups that we cannot establish contact with will be presumed disbanded
and removed from the list.
3. If you would like your city to appear in the 2010 video, send two high quality
(min 800px horizontal) images of your raids from 2009 to and make sure to include your city in the email.

Cities that have sent updates:

Aarons Geschichte
21. November 2009

von bef

Die Church of Scientology ist in Australien durch den Senator Nick Xenophon unter Beschuss geraten, der Scientology eine "kriminelle Organisation" nennt und zu einer Seantsuntersuchung ihrer Praktiken und Steuerbefreiung aufruft. Senator Xenophons entschiedene Haltung ergab sich nachdem er Briefe von sieben Australiern erhalten hat, die ehemalige Scientologen sind und begründete Behauptungen von Folter, erzwungenen Abtreibungen, illegaler Gefangenschaft und einer Kultur von körperlicher und psychologischer Mißhandlungen innerhalb der Organisation aufgestellt haben. Aaron Saxton war einer dieser ehemaligen Scientologen, deren Briefe im Parlament von Senator Xenophon ausgelegt wurden.

Aaron Saxton verbrachte mehrere Jahre als jemand, der die Richtlinien der Church of Scientology in der Sea Org durchsetzte. Aaron sprach diesen Morgen mit mir und teilte einige seiner Erfahrungen aus der Church of Scientology mit.

Die Behauptungen, die Sie lesen werden sind sowohl aussergewöhnlich als auch verstörend. Ich habe keinen Zweifel daran, dass viele von Ihnen, die mit diesen Angelegenheiten nicht vertraut sind, Carl Sagan zitieren werden und sagen werden: "Aussergewöhnliche Behauptungen bedürfen aussergewöhnlicher Beweise" und daher werde ich im Kommentarbereich unten eine Liste von Quellen zur Verfügung stellen, die die Gültigkeit von Aarons Behauptungen untermauern werden.

Aaron: Meine Eltern waren in Scientology und während ich aufwuchs machte ich nur einen oder zwei Kurse in Scientology bis ich 15 war. Als ich 15 war trat ich der Sea Organisation in Sydney bei und ich wurde direkt ins Verwaltungstraining gesteckt. Während also eine Menge Scientologen auf der Brücke aktiv waren, ging es in meinem Erleben nie darum, auf der Brücke weiterzukommen, es ging bei mir nur um die Richtlinien der Church. Das machte ich von 1989 bis 1996. Ich war zwei Jahre in Australien, ein Jahr in Florida und der Rest war dann in Los Angeles.

In sechs Jahren habe ich wahrscheinlich 10 Stunden richtiges Auditing gehabt, aber ungefähr 300 Stunden von Sicherheitsüberprüfungen (Verhöre). Ich war einfach nur, um einen Wog-Begriff zu benutzen, ein [Vollstrecker] in der Sea Org, eines der Dinge, die, so denke ich, dazu beitragen, dass es in meiner Geschichte [eher] um ihre Management-Techniken geht.

Bei der Church of Scientology gibt es ein einzigartiges Merkmal, das sie von anderen Religionen unterscheidet. Bei jeder anderen Religion bekommt man alle Informationen von Anfang an. Wenn also eine Person die katholische Kirche verteidigt, so kann er das tun, weil er die ganze Bibel gelesen hat. Der durchschnittliche Scientologe hat weniger als 10% der tatsächlichen Materialien der Church [durchgelesen], er weiss nicht, was er verteidigt; er hat keine Ahnung. Man könnte ihm Star Trek XI als OT8 geben und er würde es verteidigen, weil er die Church verteidigen muss, ansonsten wird er angewiesen, zu gehen.

Ich bat Aaron darum, mir einen Eindruck von den Lebens- und Arbeitsbedingungen von Sea Org Mitgliedern zu vermitteln.

Aaron: Dies sind die typischen Bedingungen: Zunächst einmal gibt es keine medizinischen Ausgaben; keine Erlaubnis, Ärzte zu besuchen. Zweitens wurde die Ernährung nicht von einem Ernährungswissenschaftler festgelegt, nur von der Person, die [dem Gebäude als Koch zugewiesen wurde], von daher hatte das Essen keinen Nährwert. Sie schliefen in Räumen einer Größe von ungefähr 3x3 Meter und in diesem Zimmer konnte man mindestens damit rechnen, dass dort 6 Leute lebten; manchmal konnten es bis maximal neun Menschen in einem Zimmer dieser Größe sein. Kein Deo oder Parfüm oder ähnliches war erlaubt.

Wenn man in der Sea Org verheiratet war, musste man darauf warten, dass ein Raum frei wurde, in dem man allein mit seiner Frau leben konnte; manchmal war man auf einer Warteliste, die ein Jahr oder zwei umfasste. Das hieß, dass man keinen Sex mit ihr haben konnte und es war auch nicht gestattet, die Basis zu verlassen und ein Hotelzimmer zu mieten, um Sex zu haben. Wenn man versuchte, Sex ausserhalb des Schlafzimmers zu haben wurde das als pervers angesehen und also wurde man bestraft, man konnte nicht gewinnen.

Im Jahr 1996 lagen die Geldreserven des weltweiten Imperiums von Scientology bei einer Milliarde US-Dollar. Das sind die Leute, die behaupten, sie könnten es sich nicht leisten für medizinische Ausgaben aufzukommen, das sind die Leute, die sagen, es gibt kein Geld, um Gebäude zu bauen, so dass man ein eigenes Zimmer haben kann. Die haben ein verdammtes Schiff mit einer Länge von mehr als hundert Metern Länge und sie erzählen einem, dass sie kein Geld haben.

Wir reden hier über eine paramilitärische Truppe; sowas wie freie Tage gibt es nicht, kein Kontakt mit Zivilisten, kein Fernsehen, keine Zeitungen, keine Zeitschriften. Wir reden hier von vollständiger Isolation von jeder Information. Beispielsweise wird in der Sea Org allen angestellten Mitarbeitern des Managements nur von all den glorreichen Erfolgen berichtet, die wir hatten, uns wird nie auch nur über ein einziges Versagen von Seiten Scientologys berichtet.

Soweit es einen selbst betrifft während man dort arbeitet, beherrscht Scientology die Welt und man will, dass es die Welt beherrscht. Das Ziel der Sea Org ist nicht, weltweit Scientology einzuführen, das Ziel der Sea Org ist es, alle Aktivitäten auf dem Planeten zu kontrollieren und alle Leute zu beseitigen, die ihren erklärten Zielen feindselig gegenüber stehen, was auch immer sie sein mögen.

In dieser Umgebung glaubt man, dass man pyschologisch stark ist, man hält sich für sehr mächtig. Wenn man in die wirkliche Welt kommt, so wie ich, dann bemerkt man wie schwach man wirklich ist, es wird einem klar, dass man nicht einfach eine Person anschreien kann und Angst benutzen kann, um Gehorsam zu erreichen. In der Sea Org hält man sich für überlegen gegenüber allen anderen Menschen auf der Erde, sie stehen unter einem und werden nicht überleben und sind erbärmlich und, solange sie nicht das machen, was man selbst macht, werden sie sterben. [Sie] würden das nicht einen Tag lang hinnehmen.

Was die Lebensart der leitenden Angestellten betraf, wie die Messenger oben in Florida und Los Angeles, so hatten wir Glück; wir hatten ein Zimmer von ungefähr 13 Quadratmetern mit nur vier Leuten. Als ich verheiratet war, bekam ich meine eigene Wohnung.

Wenn man ein sehr hochrangiger Angestellter der Church war bekam man eine Villa. Man lebte dann im Luxus; die beste Bettwäsche, die beste Kleidung, das Essen war aussergewöhnlich. Man arbeitete immer noch wie ein Hund, aber wenigstens hatte man volle Kontrolle und wurde nicht beherrscht, also war es für sie eine andere Erfahrung.

Es wird einem beigebracht, dass es in Ordnung geht, wenn man in einer höheren Position mehr Belohnungen bekommt. Das Ziel besteht also darin, dass man wenn man besser als jemand anders ist, entweder in statistischer Hinsicht oder was das Training angeht, ein ihnen überlegener Mensch ist und es von daher gerechtfertigt ist, besser behandelt zu werden. Darauf läuft es hinaus, es ist ein dauerndes Spiel der Art "Du musst besser als der Typ neben Dir sein" um besser als er überleben zu können." Das ist wie wenn man ein Pack Hunde in einen Raum packt und ihnen nicht genug zu essen gibt, die besten Hunde überleben und die anderen Hunde lernen, dass sie kämpfen müssen, um die besten zu werden.

Ich bat Aaron darum, uns mitzuteilen, was seiner Meinung nach die größten Ungerechtigkeiten waren, die er miterlebt oder an denen er beteiligt war während er in der Sea Org war.

Aaron: In Los Angeles forderten wir Staff-Mitglieder [angestellte Scientologen] dazu auf, Abtreibungen vorzunehmen. Monica Potter, Lisa Picone und Astra Woodcraft, um einige zu nennen, wurden aufgefordert, abzutreiben. Wenn sie nicht abtreiben wollten, sprachen wir mir ihren Verlobten und sagten ihnen, dass es dem Zweck der Sea Org entgegenstand, dass ihre Partner ein Kind bekommen wollten, dass sie dabei waren, die Gruppe zu verlassen, dass sie Verräter waren und dass sie alles tun sollten, um sie davon zu überzeugen, das Kind zu töten.

Wenn sie sagten, dass sie das Kind bekommen wollten, ich gebe mal ein Beispiel, dann wiesen wir ihnen einen Verrats-Zustand [Condition of Treason] gegen die Sea Org zu und sorgten dafür, dass sie die [Formel für den Zweifel-Zustand befolgen] mussten, bei der sie entscheiden mussten, zu welcher Gruppe im Leben sie wirklich gehörten, die zur Wahl stehenden Gruppen waren die Sea Org und "Wogs", das ist der Name für menschliche Wesen, die für unintelligent gehalten wurden. Wenn sie sich dafür entschieden, ein Wog zu sein, sagten wir ihnen, dass das "Anti-Überleben" sei und dass das zeige, dass sie "out-ethics" seien und dass sie ausserdem minderwertige Leute seien und dass sie einzige Möglichkeit darin bestehe, in der Sea Org zu bleiben.

Damit wurden sie immer weiter unter Druck gesetzt, also liefen sie weg, wir [nahmen sie uns vor] und sagten zu ihnen "Das ist eine unterdrückerische Handlung, wir werden Dich von jedem, den Du in Scientology kennst, trennen, wenn Du nicht zurück kommst und sagst, dass es Dir leid tut."

Ich fragte Aaron, wieviele dieser Frauen abgetrieben hätten, um in der Sea Org zu bleiben.

Aaron: Monica Potter, die Frau Gavin Potters, wurde von mir ins Büro gebracht und ihr wurde gesagt, sie solle ihr Kind abtreiben. Gavin Potter wurde [bei einer anderen Gelegenheit] in seine eigenen Büroräume gebracht und von [ihrem] Kommunikationsbüro-Staff wurde ihm gesagt, er solle die Anweisung zur Abtreibung erteilen. Beide weigerten sich, dem Folge zu leisten, also versuchte ich, Gavin Potter einzuschüchtern. Monica Potter, die aus einer reichen Familie stammte, sagte daraufhin, dass sie, sollten wir damit weitermachen, sich weigern würde, die Church weiter zu finanzieren. Wir sagten "Okay, solange Du die Church weiter finanzierst, kannst Du weggehen und Dein Baby haben" und sie durfte gehen [unter Beibehaltung eines offiziell guten Verhältnisses zur Church].

Lisa Picone weigerte sich, abzutreiben, aber leider hatte sie wegen dem Stress eine Fehlgeburt. Eine ganze Reihe der Frauen hatten Fehlgeburten, eine schwangere Frau sollte nicht 15 Stunden am Tag in einem Gebäude hin und her rennen, 7 Tage die Woche, versuch Dir das vorzustellen, 105 Arbeitsstunden die Woche, keine freien Tage. Wenn eine schwangere Frau nicht die notwendige Ernährung bekommt, aber den ganzen Stress, der durch das Anschreien kommt, dann wird sie dieses Kind verlieren.

Ich fragte Aaron, welche Rolle er bei diesen Situationen spielte.

Aaron: Ich holte sie, brachte sie ins Büro, verschloss die Tür, sprach mit ihnen, versuchte, ein wenig Druck auf sie auszuüben. Wenn das nicht klappte, steigerte ich mich, ein wenig Druck wird zu großem Druck, aus großem Druck wird das Holen ihrer Ethik-Akten und die Demonstration, wie böse sie eigentlich sind. Wenn das nicht klappt, kann man immer noch ein Committee of Evidence machen, weil sie ihren Posten in der Church aufgegeben haben. Wenn das nicht klappt, gibt es immer noch das Rehabilitation Project Force; wir wiesen schwangere Frauen einem Straflager zu, in dem man nicht gehen durfte, man musste rennen, wenn man nicht rannte, wurde man körperlich bestraft, indem man Liegestütze machen musste, oder um den Block rennen. Es war verboten mit anderen Menschen über irgendetwas zu reden. Das waren die Strafen mit denen man konfrontiert werden konnte, wenn man nicht gehorchte.

Falls man die Sea Org verließ und ordentlich die Ausstiegs-Prozedur [to route out] vollzog und man das Verhör hinter sich brachte, dann erinnerten sie einen dauernd daran, dass man in dem Moment, wo das Kind vier Jahre alt wird, zur Sea Org zurückkehren müsse, und das Kind auf eine Ranch gebracht werden würde, wo das Kind anhand von Scientology-Materialien erzogen werden würde. Wenn man Glück hätte, würde man sein Kind eine Stunde am Tag zu sehen kriegen; keine Anrufe, keine andere Form der Kommunikation während des ganzen Tages.

Auf der Flag Land Base hatten wir eine Cadet Org eingerichtet, da waren über 50 Kinder. Diese Kinder durften nicht mit anderen Kindern zusammenkommen, sie durften auch keine Schule besuchen, weil sie da die falschen Informationen über das Leben lernen würden. Diese Kinder erzählen Dir, mit 7, dass sie wissen, dass sie seit 75 Billionen Jahren gelebt haben, dass sie wissen, dass sie übermenschliche Wesen sein sollen und dass der Grund, warum sie's nicht sind, darin liegt, dass sie in früheren Leben schlechte Menschen waren und dass sie deshalb ihre Fähigkeiten verloren haben. Sie wissen, dass jemand, der nicht der Sea Org beitritt, dabei hilft, den Planeten zu zerstören und dass so jemand ein Feind ist, mit dem man nicht redet.

Das sagt ein 7jähriges Kind. Kannst Du Dir vorstellen, wozu ein 7jähriger herangewachsen ist, wenn er 13 ist? Wir sprechen hier von einem Menschen, der nichts von Familienwerten weiß, weil er keine Familie hat, er betreibt keinen Sport, er sieht nicht fern, liest keine Zeitung, liest keine großen literarischen Werke, er weiss nichts, ausser, dass L. Ron Hubbard ein Gott war.

Ich fragte Aaron, ob er noch weitere Beispiele von Mißhandlungen innerhalb der Church of Scientology mitzuteilen hat.

Aaron: Als Laura Dikeman zu uns (der CMO) kam, war sie 15 und von ihrer Familie getrennt. Zwei Jahre in Folge weigerte sie sich, Urlaub zu nehmen und ihre Familie in San Francisco zu besuchen. Ihre Familie kam nach Los Angeles und ihr wurde nicht gestattet, rauszugehen und sie zu besuchen. Als sich ihre Eltern bei mir darüber beschwerten, dass sie ihre Tochter nicht sehen konnten, wurden alle Anrufe zu Laura gesperrt. Ich brachte Laura in ein Büro und sagte ihr, dass ihre Eltern "unterdrückerische Personen" sind, die versuchen, Scientology zu zerstören, indem sie sie aus der Sea Org rausholen wollen und dass sie die Wahl hat, sich von ihnen zu trennen und ihnen zu sagen, dass sie schlechte Menschen sind, weil sie ihre Spiritualität beschädigen. Sie machte es und trennte sich von ihnen.

Am Valentinstag im Jahr 1995 kam es zu einem Bruch der Sicherheitsvorkehrungen bei den INCOMM Computer-Datenbanken. Zwei Monate lang wurden alle Mitarbeiter eingesperrt und es wurde ihnen verboten, irgendwelche Anrufe zu machen, sie mussten auf dem Boden schlafen, auf dem Weg zur Dusche und zurück wurden sie von einer Eskorte begleitet und sie durften mit niemandem kommunizieren, bis wir alle verhört hatten, um herauszufinden, wer für den Bruch der Sicherheitsvorkehrungen verantwortlich war. Die Hälfte von ihnen wurde wahnsinnig und waren Müll als sie die Sea Org verließen, mental waren sie total im Arsch. Ich möchte nichts von dieser Scheisse hören, dass sie sowas nicht machen, weil wir es getan haben und ich es getan habe.

Im Hollywood Guaranty Building hielten wir Lea Hines fest. Im Jahr 1994 brachte ich sie zum kommandierenden Offizier Foster Tompkins, der eine Vorgeschichte hatte, was das Schlagen von Mitarbeitern betraf. Sie gehorchte meinen Befehlen oder Anweisungen nicht, ich wusste, dass sie selbstmordgefährdet war, weil ich ihre Akte gelesen hatte und darüber mit ihr gesprochen hatte und anstatt ihr zu helfen, brachte ich sie zu Foster Tompkins Büro. Er schlug sie und tat das vor mir und zwei anderen Staff-Mitgliedern, er zerriss die obere Hälfte ihres Shirts und schlug sie solange ins Gesicht bis sie total verängstigt war und dann waren wir der Meinung, dass wir genug getan hatten, um sie wieder auf Linie zu bringen.

Bei AOSH ANZO versuchte Simon van der Wee zusammen mit seiner Freundin abzuhauen. Ich schnappte mir ihre Akten und rief ihre Familien an und ihre Freunde und gab mich als einen alten Freund aus, der versuchte, sie ausfindig zu machen. Ich verließ das Gebäude der Organisation und spürte sie schließlich bei einer Wohnung auf. Ich brach in die Wohnung ein und setzte mich dort hin, um auf sie zu warten. Als sie nach Hause kamen, befahl ich ihnen, sich ins Auto zu setzen und brachte sie zur Organisation zurück. Später während dieser Nacht brachten wir sie zu den Castlereagh-Büroräumen, dort versuchten sie wegzulaufen und ich und zwei andere Sea Org Mitglieder verfolgten sie durch den Hyde-Park bis sie ausser Atem waren. Wir setzten sie auf eine Bank, umstellten sie und ich persönlich packte sie und schrie ihr ins Ohr "Du musst zurückkommen oder wir werden Dich zu einer unterdrückerischen Person erklären." [Die Augen traten ihr fast aus den Höhlen], Simon weinte und sie erklärten sich demütig damit einverstanden, zurückzukommen und dann verhörten wir sie weiter.

Ich fragte Aaron, ob er sich für die Vorfälle verantwortlich fühlt, in die er verwickelt war und wie er damals versuchte, sie vor sich zu rechtfertigen.

Aaron: Ich tat es, weil es mir Spaß machte, ich machte es damals, weil ich eine Statistik dafür bekam, ich wurde dafür belohnt und damals tat es mir nicht leid. Es war mir scheissegal, ob Du Dein Baby behältst oder nicht, das interessierte mich einfach nicht. In der Sea Org war ich mit Willow Jaffe verheiratet, sie ist jetzt im Vorstand der Church of Scientology im Bundesstaat Nevada. Ich forderte meine eigene Frau dazu auf, abzutreiben; als sie mir sagte, dass sie schwanger sei, sagte ich ihr, dass sie das Baby loswerden sollte.

Ich nahm meinen eigenen Bruder und steckte ihn eigenhändig in die Strafkolonie. Ich erteilte Anweisungen zur Disconnection meiner eigenen Familie. Als ich bei CMO in Los Angeles war, war ich keiner, mit dem man sich anlegen sollte. Es kümmerte mich nicht, es war mir scheissegal. Du hast mich nicht um den Schlaf gebracht, es hat mich auch nicht um den Schlaf gebracht, wenn Deine Schwester in der Sea Org war und ich sie dazu aufforderte, nie wieder mit ihren Freundinnen und Freunden zu reden, das war mir egal.

Ich fragte Aaron, wie er sich die Entwicklung einer solchen Denkweise erklärt.

Aaron: Der Grund ist einfach, wenn man sich Scientology einmal anschaut, so ist die schrecklich Wahrheit die: Die öffentlichen Richtlinien sagen, dass "Scientology", als Wort, per Definition das Studium des Wissens bedeutet. Die Person, die Scientology geschrieben hat, ist L. Ron Hubbard, bei dieser Denkweise bedeutet das, dass L. Ron Hubbard alles wissen muss.

In der Richtlinien von Scientology sagt L. Ron Hubbard, dass Scientology immer die beste Lösung ist und dass alles, was einen von einer optimalen Lösung entfernt ein Feind von Dir ist. Deswegen ist jeder Feind von Scientology ein Feind von Dir und muss unterdrückerisch sein und muss vernichtet werden und davon war ich überzeugt. Ich war überzeugt davon, dass die Erde untergehen würde, wenn die Sea Org nicht den ganzen Planeten kontrollieren würde, denn die einzigen Informationen, die man über die allgemeine Öffentlichkeit gezeigt bekommt bestehen aus Krieg, bösen Psychiatern, bösen Agenten der Steuerbehörde, eine Welt der Paranoia und Angst, von Tod und Zerstörung. Die guten Dinge, die im Leben geschehen, bekommt man nie zu sehen, die tollen Filme, die wunderschöne Musik, die schönen Festivals.

Lass mich Dir was erzählen, Bef, in Scientology gibt es nichts, dass Dich so zum Lächeln bringt, wie wenn Dein Partner lächelt oder ein Kind Dich umarmt. Es gibt in Scientology kein OT Level, was da auch nur annähernd rankommt, aber davon wissen sie nichts, denn Du kannst in alle Bücher, die L. Ron Hubbard geschrieben hat gucken und dann zähle mal, wie oft das Wort "Liebe" auftaucht; überhaupt nicht! Dieser [Fuckwit] hat das Wort "Liebe" aus der Sprache gestrichen, es existiert nicht in der Scientology-Technologie. Wie böse kann man noch sein? Das Wort "Hass" gibt es, das Wort "Feind" ist allgegenwärtig, aber das Wort "Liebe" existiert nicht einmal. Das ist ein sehr böser Mensch.

Und die übelste Sache, Bef, und da wirst Du schlucken müssen, ist, dass ich Dich jetzt direkt in die Church of Scientology bringen kann und stell Dir mal vor... Es wird Dir gefallen, weil es Dir helfen wirde. Ich mache keine Witze, ich habe erlebt, wie die Intelligenz von Menschen zunahm, weil sie endlich lesen konnten. Das ist nicht der Punkt, das ist wie wenn man zum Zahnarzt geht und weil Du Dich besser fühlst, weil er Deinen Zahn in Ordnung gebracht und dann erzählt er Dir, dass er Dir Flügel verschaffen kann und um den Planeten fliegen. Ich meine, Du wirst da rein gezogen, man glaubt "wenn dieser Teil davon funktioniert, vielleicht funktioniert der nächste Teil auch."

Ich bat Aaron darum, seine Meinung über Marty Rathbun und Mike Rinder zu sagen, nachdem ich zuvor gehört hatte, wie Aaron Rathbun und Rinder dafür kritisiert hatte, darüber zu reden, wie David Miscavige Staff geschlagen haben soll und sie nicht offen seien über die anderen Dinge, die sie gesehen und an denen sie beteiligt waren. Ich erwähnte eine Sache zur Unterstützung von Marty Rathbun; er hat zugegeben, dass er die Vernichtung von Beweismaterial befohlen hat, um bei der Vertuschug des Todes von Lisa McPherson zu helfen. Ich hob ausserdem hervor, dass Rathbun seine Auditing-Dienste nach dem Verlassen der Church of Scientology angeboten hat.

Aaron: Wie wäre es damit, wenn wir den Namen desjenigen erfahren würden, der sie eingesperrt hat, wo sind die Namen der Leute, die die Tür hinter Lisa McPherson abgeschlossen und sie eingesperrt haben? Marty Rathbun und Mike Rinder wissen, wer diese Leute sind. Marty hat seine eigene Agenda und er ist ein [Angsthase].

Ich brauche nicht noch einen [Fuckwit], der meinen Verstand kontrolliert, Marty kapiert es einfach nicht; er glaubt, der Grund warum er kontrolliert wurde, war David Miscavige. Was ist mit denen anderen 4800 Sea Org Mitgliedern? David Miscavige hat nicht mit ihnen gesprochen, also warum standen sie unter Kontrolle? Die Technologie und die Richtlinien der Sea Org wurden von demselben wahnsinnigen Mann L. Ron Hubbard geschrieben. David Miscavige folgte den Richtlinien buchstabengetreu und deswegen ist er so gefährlich. Aus scientologischer Sicht ist nichts kriminelles an David Miscaviges Verhalten, ein anderes Staff-Mitglied zu schlagen ist ok, es ist laut schriftlicher Richtlinie ok. David Miscavige ist kein Aufsässiger, er ist nur ein Eiferer. Er begeistert sich für die 100 prozentige Anwendung, darin liegt der Wahnsinn. Marty Rathbun, falls er eine neue Sea Org startet, dann wird er dasselbe tun müssen.

Ich war 1995 auf der Freewinds, und auf der Freewinds traf ich Marty Rathbun und unterhielt mich mit ihm und Greg Wilhere. Mir fällt auf, dass Marty Rathbun bei meiner Email zu ihm nicht eingesteht, dass er mich kennt, er sagt auf seinem Blogspot sogar, dass er mich nie getroffen habe und er lügt. Ich habe viele Leute, die aufstehen werden und der Welt sagen, dass er lügt, wie zum Beispiel Tom De Vocht. Tom De Vocht weiss sehr gut, dass ich David Miscavige und Marty Rathbun bei mehreren Gelegenheiten auf der Flag Land Base getroffen habe. Ich habe Marty Rathbuns verdammte T-Shirts gewaschen, ich habe ihm die Shirts gegeben, also möchte ich diesen Scheiss nicht hören, dass er mich nicht kennt, er ist ein Lügner.

Ich fragte Aaron nach seiner Meinung darüber, dass der Großteil der medialen Aufmerksamkeit rund um Scientology einfach darin besteht, sich über die Weltraum-Oper [Space Opera] lustig zu machen. Ich wies daraufhin, dass ich mit Leichtigkeit den Glauben auch von Mainstream-Religionen der Lächerlichkeit preisgeben kann (und dies auch oft tue), weil sie so absurd sind, dass aber in diesem Fall ein Veralbern der Glaubensüberzeugung bedeutet, dass man Aufmerksamkeit von den wirklichen Themen wegnimmt, den enormen Menschenrechtsverstößen.

Aaron: Die Church of Scientology, die man im Fernsehen und die Church of Scientology, die man bei der Organisation vor Ort sieht, ist voller Leute, die an das glauben was sie tun, sie glauben daran. Nehmt sie Euch nicht für das vor, voran sie glauben, nehmt Euch das Management vor und schaut Euch diese Leute an und wie sie sind.

Ich sage Dir, Bef, im Moment gehört Tampa zur Hälfte der Church of Scientology. Wenn man eine ganze Stadt hat, die von diesen Leuten beherrscht wird, dann wird es den vollständigen Verlust aller Menschenrechte geben, dann hat man etwas, wozu im Vergleich der Kommunismus und die Nazipartei lächerlich aussehen. L. Ron Hubbards Richtlinien für die Sea Org rufen zur Vernichtung von mehr als 20% der Weltbevölkerung auf, basierend auf ihren Verhaltensweisen. Es gibt keine Menschlichkeit und Mitgefühl.

Falls jemals ein Land von der Sea Org kontrolliert wird und das ist genau das, was sie erreichen wollen und das werden sie, wenn man sie expandieren lässt. Die gesamte Öffentlichkeit sollte [diese Möglichkeit] fürchten, so hat die Nazi-Partei angefangen. Im Verlauf der Menschheitsgeschichte war das die Art, wie Gruppen aufgestiegen sind, die das Leben von Millionen Menschen vernichtet haben und in unserer heutigen Zeit gibt es keine größere Bedrohung. Im Moment gibt es eine Milliarde Muslime weltweit, in einer Welt, in der man 1 Milliarde Sea Org Mitglieder oder Scientologen hätte, würden alle Regierungen durch die Sea Org ersetzt, die ganze Polizei wird durch die Sea Org ersetzt werden, alle Krankenhäuser werden geschlossen, alle Bücher werden verbrannt und weggeworfen werden, die nicht Scientology enthalten. Das ist Dein schlimmster Albtraum und für zehntausende Menschen weltweit ist das ihr Leben in diesem Augenblick, und sie brauchen Hilfe, sie müssen von Mitleid erfahren.

Ich habe mit einer Reihe von Leuten in den letzten Tagen gesprochen, die schlimmeres als ich getan haben und sie haben zuviel Angst, um zu reden. Man kann Menschen leichter mit Angst als mit Liebe kontrollieren. Wenn die Regierung nicht einschreitet und es aufhält, dann wird es expandieren.

In der Bevölkerung gibt es bestimmte Menschen, die gerne andere einschüchtern und sie mögen es, Kontrolle auszuüben. Man braucht nur 1 von 1000 und das heisst, dass es in diesem Moment 20.000 von diesen Leuten in Australien gibt und die werden losgehen und der Sea Org beitreten, weil sie dort einen Platz haben, wo sie so unmenschlich sein können, es gibt solche Leute in der Gesellschaft, sie sind weit verstreut, aber das ist, was die Sea Org will, sie wollen diese Leute, weil Glauben nichts mit ihren Handlungen zu tun haben wird, nur Kontrolle.

In Amerika, mit einer Bevölkerung von 300 Millionen, heisst 1 von 1000 Leuten, dass es die umwerfende Zahl von 300.000 Leuten ist und das ist ihr Ziel; diese Leute reinzuholen. Das werden sie schaffen, wenn die Regierung nicht die Existenz dieser Organisation beendet und wenn das die Zerstörung von Scientology als Religion bedeutet, dann ist das eben so, aber ich möchte an dieser Stelle eine sehr klare Unterscheidung treffen: Ich habe nichts gegen den normalen Scientologen, er ist so [getäuscht] wie andere auch, aber er hat keine Ahnung, wovon er ein Teil ist. Hier ist die Sache, wenn er es wagt, einen Blick auf die Informationen zu werfen, die ihm jemand wie Du zeigst, dann ist das verboten, also wie kann man Informationen einschätzen, wenn man sie nicht einmal sehen darf?

Sie haben tatsächlich Richtlinien, die Menschenrechtsverletzungen anweisen! Das ist ja das Unglaubliche, wie konnte der Status als Religion einer Organisation zugewiesen werden, die Richtlinien besitzt, die offen das Verwerfen von Menschenrechten enthält? Das ist das, was mich verblüfft. Wir brauchen die Untersuchung, um an jeden Richtlinien-Brief zu kommen, mit dem sie arbeiten, um dann nachzusehen, was drinsteht.

Ich muss mich wirklich bei Aaron dafür bedanken, dass er seine Erfahrungen mitteilt, er hat seinen Kopf mutig in [die Guillotine] gesteckt, um Aufmerksamkeit auf die massiven Menschenrechtsverletzungen in der Church of Scientology zu lenken. Aaron hatte einen abschließenden Kommentar für Anonymous:

Es sind Leute wie Du und Anon, die mich zum Sprechen bewegten, ihr seid hier die Helden. Der Held hier seid ihr, ihr seid aufgestanden, bevor ihr ein Bein zum Stehen hattet. Ich habe mich öffentlich geäussert, weil ich jetzt ein Standbein habe. Ja, ich komme vielleicht ins Gefängnis, vielleicht bekomme ich eine Anklage. Aber scheiss drauf, ich werde damit nicht für den Rest meines Lebens leben. Ich möchte euch nur Danke sagen. Ich wäre heute nicht im Internet, wenn ihr nicht eine sichere Umgebung für mich geschaffen hättet.

Here are some of the Megaraid Protest Videos that Anonymous provided.

If you find moar on the tubes, post them in the comments!

Im Bereich Neckar Alb hat sich eine neue Anonymous Zelle gegründet, und ein hübsches Blog eingerichtet.

Das Blog findet Iher hier:

und den zugehörigen Thread auf WWP könnt Ihr hier lesen:

Solltet Ihr auch mit dem Gedanken spielen eine Zelle zu gründen, hier ein HOWTO wie man eine gute online community schnell und kostenlos aufbaut (auf englisch):

How To: Build an uber planning site for free in under 30 minutes.

Video Tutorials wie Ihr mit standart Tools Videos macht findet Ihr hier:
Anonymous Video Making Tutorial

Hier Findet Ihr weitere HOWTO's in deutsch zum Beispiel wie man Demos anmeldet oder IRC bedient:
Chanology-Wiki Howto Sektion
- Anmeldung und Durchführung von Demos
- Anmeldung und Durchführung von Flashraids
- Herstellen und Verteil von Flyern
- Infomaterial zur Aufklärung über Scientology (Flyer etc.)
- Anti Zensur Massnahmen

Wer es noch nicht gesehen hat sollte mal auf die Piratenbucht schauen:

Dort wird für den Anon Contest aka "Project: Scientology Sucks" geworben und über 625 Dollar Preisgeld kann man sich echt nicht beklagen. Also rann an den Speck! :)

Aber vorher die RULZ lesen.

Ein Video zur Erläuterung:

These are the Speeches Gerry Armstrong and Graham Berry did on December 4th in the Altona City Hall.

First the Prelude and our last Vlog before the Megaraid from Thursday December 3rd

Then the Speech of Gerry Armstrong:

and the Speech of Graham Berry

Expect Moar

Daily Tweets and other entertaining nonsense from our feeds:

07:53 @XENUTV Graham Berry and Gerry Armstrong speeches from Dec 4th on the Anonymous Hamburg Megaraid on our Youtube channel #

via via

Und das sagen die, die uns die ganze Suppe eingebrockt haben.

Derzeit ist unklar ob das Netzsperren Gesetz in Kraft tritt oder nicht. Was raten Sie der neuen Regierung?

Das Gesetz muss weg. Ganz klar. Ich habe das Gefühl die geplante Aussetzung des Gesetzes für ein Jahr dient vor allem der Gesichtswahrung der Koalitionäre. Ich rate der Regierung jetzt einen entschlossenen
Schritt zu gehen und die Idee der Netzsperren dauerhaft zu beerdigen.

Der Megaraid ist vorbei, und aus Anonymous Sicht war es ein Erfolg.

Die Arbeitsgruppe Scientology in Hamburg hat maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen und die beiden langjährigen kritiker Gerry Armstrong und Graham Berry zum Megaraid eingeladen.
Trotz der vorbildlichen Arbeit sollen der Arbeitsgruppe aus finanziellen Gründen fast alle Stellen gestrichen werden.
Hier besteht definitiv Handlungsbedarf!

Aber zurück zum Megaraid.

Die vier Tage Megaraid brachten große Mengen Material hervor dass wir in den nächsten Tagen nach und nach aufarbeiten, und in einzelnen Posts hier und im Megaraid Blog veröffendlichen werden.

Wir werden uns auch damit beschäftigen, was hätte besser gemacht werden können, und welche Verbesserungsvorschläge wir für den nächsten Megaraid in Europa (Vielleicht Amsterdam, Berlin, oder wieder London?) mit auf den weg geben können.

Also, es kommen einige interessante Posts auf euch zu.

Daily Tweets and other entertaining nonsense from our feeds:

09:29 Okay Folks #Anonymous is building up stuff near the org, just drop by #

Daily Tweets and other entertaining nonsense from our feeds:

10:15 we are on the press. but nbo sci fag spot. maybe at11 oclock #

11:08 Okay OSA has arrived. our good freind frank bush lurking the entrance. come masked. #

11:37 EUMegaraid #Anonymous waits for the #Hamburg #MegaRaid Anti-#Scientology conference to begin #

11:52 -#Hamburg #Anonymous #Megaraid has begun, post game on #WWP #

11:53 Frau Caberta gave a great intro, now Gerry Armstrong's bringing Delicious Truth about #Scientology. Graham Berry up next #

12:39 andom German dude at conference wins "Stupid Question Award" for asking how Anon communicates. #

12:39 Gerry Armstrong makes the point - #Scientology is down, but not out, and w ounded animals still bite. Brb, Kool-Aid #

12:40 CoS legalfaggotry exposed, and the US government is being challenged to step up. Vids to come. #

Daily Tweets and other entertaining nonsense from our feeds:

15:05 #Scientology und Antisemitismus zum Zweiten, SO Aussteiger Aaron Saxton erzählt die wahre #Xenu Story #

Der erst kürzlich ausgestiegene, langjährige Sea Org Offizier Aaron Saxton gibt in einem neuen Youtube Video Hubbards Ansichten zu Mitarbeitern der Weltbank (alle Xenus Aliens) und Menschen jüdischer Religion preis.

jewisch bodys are the staff members of Xenu


He labels the entire jewish community for selection for genozide

Auch irgentwie seltsam bekannt....

Ich glaube das passt sehr gut zu unserem latent antisemitischen Scientologen, mit dem wir ein Gespräch im Januar aufgezeichnet haben.
Er behauptet ähnliches.

Aber zuerst Aaron Saxton

Und hier nochmal unser Freund aus Hamburg, lasst euch die obigen und dieses Video mal auf der Zunge zergehen: